ökologisch wertvolle Pflanzen

Wie schön ist es, im Sommer auf einer Wiese zu sitzen, den Grillen zuzuhören und einer Pusteblume dabei zuzusehen, wie sie ihre Samen verteilt. Schmetterlinge gaukeln über die Blumen, eine Hummel fliegt vorbei. In den Büschen nebenan versorgen Meisen ihren hungrigen Nachwuchs und Eichhörnchen flitzen die Bäume rauf und runter. Was in vielen von uns schöne Kindheitserinnerungen weckt, ist für die meisten Kinder heute nicht mehr selbstverständlich.

Der Lebensraum für unsere einheimischen Tiere schwindet rasant und mit ihm auch unsere Tier- und Pflanzenwelt. Natürlich haben wir nur einen (wenn überhaupt) geringen Einfluss darauf, ob der Bauer nebenan eine Blühwiese oder ein Maisfeld anlegt.

Was wir hingegen komplett selbst bestimmen können, ist die Bepflanzung in unserem eigenen Garten. Jeder kann für sich selbst entscheiden, ob er eine Hecke aus  verschiedenen einheimischen Strauch- und Heckenpflanzen pflanzen möchte. Wilde Ecken und ein stückweit der Natur ihren Lauf lassen sorgen für interessante und vielfältige Lebensräume.

Je eintöniger und monotoner die Landschaft wird, destso wichtiger ist es für unsere einheimischen Tiere, in unseren Gärten Schutz und Nahrung zu finden, bestenfalls auch Wasser und natürlich eine Atempause von Pestiziden und Giften.

Das schönste Insektenhotel nützt nichts, wenn im Umfeld keine geeigneten Pflanzen für die Eiablage, kein  Totholz für den Nestbau oder sandiger Boden für eine Erdbehausung sind. Wenn wir die uns verbleibenden Tiere  sinnvoll schützen möchten, müssen wir einen Lebensraum schaffen, der idealerweise den kompletten Kreislauf der Tiere umschließt- das gelingt auch auf kleinstem Raum.

Wer Schmetterlinge möchte, wird auch die Raupen tolerieren, wer Maikäfer fliegen sehen will, arrangiert sich mit den Engerlingen. Und wer Marienkäfer mag, wird sicher nicht alle Läuse totspritzen.

Bei uns auf dem Weidenhof Worpswede bekommt ihr einheimische und ökologisch wertvolle Pflanzen, Tipps und Beratung zu Pflanzung und Standorten, Pflanzen für die Pferdeweise und vorgezogene Wildblumenwiesen.

Sortiment Frühjahr 2020, wurzelnackt, Größe 0,50-1,00m, Ausnahme Fingerstrauch mit ca. 0,20cm Höhe, jede Pflanze 2,50

Alpen- Johannesbeere

Bauernjasmin

Berberitze, rote

blaue Hechtrose

Eberesche

Faulbaum

Fingerstrauch weiß

Fingerstrauch pink

Felsenbirne, gemeine

Haselnuss

Hainbuche

Hartriegel, roter

Holunder , schwarzer

Hundsrose

Korbweide

Kornelkirsche

Öhrchenweide

Purpurweide

Salweide

Schwarzdorn

Weinrose

Weißdorn

Wildapfel

Wildhimbeere

Für Pferdeweiden sind folgende Pflanzen geeignet: Alpen-Johannesbeere, alle Wildrosen, Eberesche, Felsenbirne, Haselnuss, Hainbuche, Holunder, alle Weiden, Schwarzdorn, Weißdorn, Wildapfel, Wildhimbeere